Kundenlogin
Ihre Ansprechpartner
Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder zu Ihrer Bestellung und möchten sich direkt an uns wenden? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Telefon: 02642 931-333
>> Zum Kontaktformular
Wissenswert

Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen 2018

28.03.2018 Am 1. Januar 2018 sind für Krankenkassen bedeutsame Änderungen des SGB IX in Kraft getreten. Weitere Neuregelungen zum Jahresbeginn 2020 und 2023 zeichnen sich ab.

IGeL-Monitor

28.02.2018 Eine nicht kommerzielle Plattform, der IGeL-Monitor, informiert im Internet über Nutzen und Nachteile von sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen.

Rechengrößen 2018

10.01.2018 Die Verordnung über die Sozialversicherungs-Rechengrößen für das Jahr 2018 wurde am 24. November 2017 veröffentlicht. Die neuen Rechenwerte finden Sie hier.

Durchschnittlicher Zusatzbeitragssatz 2018 beträgt 1,0 Prozent

10.01.2018 Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der GKV beträgt 2018 1,0 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als 2017. Er ist ein wichtiger Faktor für die Haushaltsplanungen und für die Festlegung des individuellen Zusatzbeitragssatzes einer Krankenkasse.

2018 sinkt Beitragsatz zur Rentenversicherung

10.01.2018 Der RV-Beitragssatz sinkt zum 1. Januar 2018 auf 18,6 Prozent.

Reform des Mutterschutzrechts

10.01.2018 Am 30. Mai 2017 ist das Gesetz zur Reform des Mutterschutzrechts in Kraft getreten. Neben der Ausweitung des geschützten Personenkreises wird es zum Beispiel einen besseren Schutz für Mütter von behinderten Kindern geben.
Die meisten Neuregelungen sind nun zum 1. Januar 2018 wirksam geworden.

Anspruch auf Medikationsplan

02.11.2017 Alle gesetzlich Krankenversicherten haben seit Oktober 2016 die Möglichkeit sich einen Medikationsplan ausstellen zu lassen.

Entlassmanagement

30.10.2017 Seit dem 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser verpflichtet, ihren Patienten ein standardisiertes Entlassmanagement anzubieten.

Häusliche Krankenpflege

26.07.2017 Seit dem 2. Juni 2017 ist für Palliativpatienten die Symptomkontrolle im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege verordnungsfähig.

Änderungen im Heil- und Hilfsmittelbereich

13.04.2017 Bei der Heil- und Hilfsmittelversorgung stehen umfangreiche Veränderungen an. Am 11. April 2017 ist das HHVG – Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – in Kraft getreten. Informieren Sie sich über die Schwerpunkte des Gesetzes.

          Handbuch der Vorsorge- und Rehabilitations-Einrichtungen - VRE

          Loseblattwerk
          (Abonnement)
          Artikel-Nr. 37800
          Loseblattwerk
          Format: DIN A5, 3 Ordner mit Register. Umfang ca. 3.420 Seiten
          Stand: März 2018
          ISBN: 978-3553-37800-0
          Aktualisierungen: Zur Fortsetzung mit kostenpflichtigen Nachträgen (ca. 12 Aktualisierungen p. a.)
          Verfügbarkeit: lieferbar
          Preisinformation: inkl. der gesetzlichen MwSt. und versandkostenfreier Zusendung im Inland.
          Preis: 165,00 €
          Ein großes Angebot hat viele Vorteile. Aber: Es wird laufend schwerer, den Überblick zu behalten. Gerade im Bereich der Vorsorge- und Rehabilitations-Einrichtungen ist Deutschland flächendeckend bestens aufgestellt.

          Gar nicht so einfach, hier die richtige Wahl zu treffen. Umso besser, dass es ein seit Jahren erprobtes Nachschlagewerk gibt, nämlich das „who is who“ im ständig wachsenden VRE-Bereich: das Handbuch der Vorsorge- und Rehabilitations-Einrichtungen - VRE aus dem AOK-Verlag.

          Ein umfassender Verzeichnis- und Informationsdienst macht’s möglich:

          • Systematische Präsentation von stationären und ambulanten Vorsorge- und Rehabilitations-Einrichtungen, mit denen die Krankenkassen Versorgungsverträge abgeschlossen haben,
          • topaktuelle Übersicht über das vertragliche Leistungsangebot, die Vergütungsregelungen, medizinische, räumliche und personelle Ausstattung, sonstigen Einrichtungen und Qualitätsauszeichnungen,
          • übersichtliche Gliederung nach Bundesländern, alphabetischem Ortsverzeichnis und Indikationsgruppen.

          Für den Nutzer elektronischer Medien steht eine nutzerfreundlich aufbereitete Datenbank im Internet zur Verfügung. Sämtliche Informationen der Printversion sind hier in elektronischer Form verfügbar. Komfortable Such- und Auswahlfunktionen sorgen dafür, dass Sie schnell und ohne Umwege die gewünschten Informationen auf dem Bildschirm haben. Einfache Navigation und optimale Druckqualität bieten höchsten Benutzerstandard.

          Für alle, die Fachinformationen schnell griffbereit  benötigen, stellt das Loseblatt-Prinzip im praktischen, stabilen Ordner die perfekte Lösung bereit:

          • Mit einem Blick wissen Sie, was Sache ist
          • Aktuelle Informationen im monatlichen Rhythmus

          Das „Handbuch der Vorsorge- Und Rehabilitations-Einrichtungen - VRE“ im Überblick:

          • Ortsverzeichnis (alphabetisch)
          • Klinikliste QS-Reha
          • Länderverzeichnis (nach Bundesländern)
          • Indikationsgruppenverzeichnis
          • Verzeichnis der Einrichtungen alphabetisch nach Orten
          • ausführlicher Steckbrief mit Adresse, Ansprechpartnern, Leistungsangebot gemäß Versorgungsvertrag, medizinischer, räumlicher und personeller Ausstattung, Therapiemaßnahmen und sonstigen Einrichtungen, Vergütungsvereinbarungen etc.