Fachinformationen im AOK-Verlag

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir begrüßen Sie im Bereich Fachinformationen des AOK-Verlags. Alles Wissenswerte und Aktuelle rund um die Themenbereiche
haben wir transparent und verständlich für Sie aufbereitet. Informationen und Lösungen, die Sie in Ihrem täglichen Aufgabenbereich optimal unterstützen.
Vorankündigung

Mit unserer Broschüre „Krankenhausrecht des Bundes 2019“ haben Sie mit einem Griff alle wichtigen Gesetze und Verordnungen rund um das Rechtsthema „Krankenhaus“ zur Hand. Kompakt, rechtssicher und übersichtlich stellen wir Ihnen wichtige Gesetze, wie zum Beispiel das Krankenhausfinanzierungsgesetz, das Krankenhausentgeltgesetz sowie die Bundespflegesatzverordnung topaktuell zur Verfügung. Natürlich sind die durch das Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonalstärkungsgesetz – PpSG), das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) sowie das GKV-Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) bedingten Änderungen – soweit sie den Bereich „Krankenhaus“ betreffen – in der Broschüre berücksichtigt.

Selbstverständlich enthält unsere Broschüre auch die Vereinbarungen und Kataloge, die jährlich angepasst werden, so zum Beispiel den DRG-Fallpauschalenkatalog 2019 sowie den PEPP-Entgeltkatalog 2019.

Die Broschüre wird voraussichtlich Februar 2019 lieferbar sein.
Gesetzliche Krankenversicherung
Wissenswert

GKV-Versichertenentlastungsgesetz tritt in Kraft

12.12.2018
Am 23. November 2018 hat das GKV-Versichertenentlastungsgesetz mit der Billigung des Bundesrates die letzte Hürde genommen. Am Tag nach seiner Verkündung wird es in weiten Teilen in Kraft treten. Es beinhaltet grundlegende Änderungen im Mitglieds- und Beitragsrecht der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung wird dabei die größte Breitenwirkung erzielen.

Terminservice- und Versorgungsgesetz – TSVG

12.12.2018
Nach der Stellungnahme des Bundesrates am 23. November 2018 und der Gegenäußerung der Bundesregierung zum Entwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetzes ist der Bundestag nun erneut gefragt. Durch das TSVG sollen gesetzlich Versicherte schneller als bisher einen Arzttermin bekommen. Außerdem sollen u. a. Versorgungsalternativen in strukturschwachen Gebieten geschaffen werden.

Rechengrößen 2019

12.12.2018
Die Verordnung über die Sozialversicherungs-Rechengrößen für das Jahr 2019 wurde am 27. November 2018 veröffentlicht. Die neuen Rechenwerte finden Sie hier.

IGeL-Monitor

03.09.2018
Eine nicht kommerzielle Plattform, der IGeL-Monitor, informiert im Internet über Nutzen und Nachteile von sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen.

Geplante Reform der ärztlichen Honorare

03.09.2018
Die Wissenschaftliche Kommission für ein modernes Honorarsystem bei der ärztlichen Vergütung hat sich im August 2018 konstituiert. Mit ersten Ergebnissen wird Ende 2019 gerechnet.
Quelle: Bundesgesundheitsministerium
Krankenhaus
Wissenswert

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

28.08.2018
Mit dem geplanten Pflegepersonal-Stärkungsgesetz sollen ab dem 1. Januar 2019 umfangreiche Veränderungen im Bereich Kranken- und Altenpflege umgesetzt werden.

Personaluntergrenzen 2019

01.08.2018
Mit dem Gesetz zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten werden u.a. Pflegepersonaluntergrenzen eingeführt. Mit Beschluss vom 23. März 2018 hat der Bundesrat diesbezügliche Forderungen konkretisiert. Die Vertragspartner konnten sich noch nicht auf eine entsprechende Vereinbarung einigen.

DRG-Katalog und PEPP-Entgeltkatalog 2018 beschlossen

25.10.2017
Die Verhandlungspartner, der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), haben sich auf die Krankenhausentgeltkataloge 2018 geeinigt.

Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen

20.07.2017
Das "Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen" (PsychVVG) wurde am 23. Dezember 2016 verkündet. Es sieht vor, das pauschalisierende Entgeltsystem für Leistungen psychiatrischer und psychosomatischer Einrichtungen (Psych-Entgeltsystem) weiterzuentwickeln. Das Gesetz ist zum überwiegenden Teil am 1. Januar 2017 in Kraft getreten. Einige Regelungen wurden rückwirkend wirksam.

DRG-System 2017 beschlossen

27.10.2016
Die Verhandlungspartner, der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), haben sich auf den DRG-Fallpauschalenkatalog für 2017 sowie die dazugehörigen Abrechnungsbestimmungen geeinigt.
Pflege
Wissenswert

Expertenstandard zur Mundgesundheit geplant

11.12.2018
Im März 2019 soll mit der Entwicklung eines Expertenstandards zur Mundgesundheit begonnen werden. Ziel ist die Verbesserung der Mundgesundheit von Pflegebedürftigen in der stationären und ambulanten Pflege sowie in Krankenhäusern.
Quelle: DNQP

Geplante Erhöhung des PV-Beitragssatzes zum 1. Januar 2019

11.12.2018
Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung soll ab 2019 3,05 Prozent betragen. Für Kinderlose beträgt er dann 3,3 Prozent.

Errichtung von Pflegekammern in den einzelnen Bundesländern

11.12.2018
Seit August 2018 hat nun auch Niedersachsen – neben Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein – eine Pflegekammer. In Baden-Württemberg haben sich die Umfrageteilnehmer für die Errichtung einer Pflegekammer entschieden. In Hessen haben sich die Pflegekräfte gegen eine Pflegekammer entschieden. Auch Bayern hat sich auch bereits festgelegt. Anstelle einer klassischen Pflegekammer gibt es dort eine freiwillige Interessenvertretung. In weiteren Bundesländern zeigen sich konkrete Initiativen, die sich auch für eine berufsständische Vertretung der Pflegeberufe engagieren. Auf Bundesebene zeigen sich Aktivitäten zur Errichtung einer Bundespflegekammer. Informieren Sie sich darüber, wie weit diese Bemühungen im Einzelnen bereits fortgeschritten sind.

Überblick Heimgesetzgebung in den Bundesländern

06.12.2018
Am 9. Januar 2019 soll die öffentliche Anhörung für die Novelle des nordrhein-westfälischen Wohn- und Teilhabegesetzes erfolgen. Darüber hinaus sollen das bayerische Heimgesetz genauso wie das hamburgische reformiert werden. Wie sieht die Heimgesetzgebung in den Bundesländern insgesamt aus? Hier ein kurzer Überblick:

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

05.12.2018
Am 23. November 2018 hat der Bundesrat dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz zugestimmt. Es soll in wesentlichen Teilen im Januar 2019 in Kraft treten und hat zum Ziel, spürbare Verbesserungen im Alltag der Pflegekräfte durch eine bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege zu erreichen.
Quelle: BMG
Newsletter "Pflegerecht aktuell"
Sie möchten jederzeit über aktuelle Rechtsthemen aus dem Bereich Pflege top-informiert sein? Neben Informationen zu aktuellen politischen Entwicklungen, schätzen Sie auch praktische Arbeitshilfen? Sie bevorzugen konzentrierte, anlassbezogene Fachinformationen? Dann sind Sie bei uns richtig: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und überzeugen Sie sich von unserem Angebot.
Soziale Sicherheit International
Wissenswert

Deutsch-philippinisches SV-Abkommen in Kraft

05.07.2018
Am 1. Juni 2018 ist das deutsch-philippinische Sozialversicherungsabkommen in Kraft getreten.
Quelle: BMAS

Elektronischer Austausch von Sozialversicherungsdaten

16.05.2018
Durch den "Elektronischen Austausch von Sozialversicherungsdaten" (EESSI) sollen die Prozesse zwischen den rund 15.000 europäischen Sozialversicherungsträgern vereinfacht und beschleunigt werden.
Quelle: Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung

Europäische Sozialversicherungsnummer

19.04.2018
Die Europäische Kommission hat erste Schritte in Richtung Europäische Sozialversicherungsnummer eingeleitet.

Deutsch-albanisches SV-Abkommen in Kraft

03.04.2018
Am 1. Dezember 2017 ist das deutsch-albanische Sozialversicherungsabkommen in Kraft getreten.

Reform der EU-Entsenderichtlinie

20.03.2018
Anfang März 2018 haben sich die Verhandlungsführer des EU-Parlaments, des Rates und der Kommission auf eine gezielte Überarbeitung der EU-Entsenderichtlinie geeinigt.
Datenschutz
Wissenswert

Kostenloser Newsletter „Datenschutz im Blick“

15.03.2016
Fast täglich finden sich Meldungen zum Thema „Datenschutz“ in den Medien. Wie behalten Sie den Überblick bei dieser Informationsflut? Wenn Sie sich über aktuelle Themen im Bereich Datenschutz zeitnah informieren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren für Sie kostenlosen Newsletter „Datenschutz im Blick“.
Quelle: AOK-Verlag GmbH
Newsletter "Datenschutz im Blick"
Fast täglich finden sich Meldungen zum Thema Datenschutz in den Medien. Wie behalten Sie den Überblick bei dieser Informationsflut? Wenn Sie sich über aktuelle Themen im Bereich Datenschutz zeitnah informieren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren für Sie kostenlosen Newsletter „Datenschutz im Blick“.