Wissenswert | Themenbereich Gesetzliche Krankenversicherung

Medizinprodukte: Verschärfte Zulassung und Kontrolle

27.05.2021
Am 26. Mai 2021 sind strengere Vorschriften für Medizinprodukte europaweit in Kraft getreten.
Quelle: vgl. PM der EU-Kommission

Corona-Pandemie: Krankschreibung per Telefon

07.04.2021
Nach Informationen des Gemeinsamen Bundesausschusses ist nun voraussichtlich bis zum 30. Juni 2021 aufgrund der Corona-Pandemie eine Krankschreibung per Telefon unter bestimmten Bedingungen möglich.

Feststellung der Arbeitsunfähigkeit (AU)

07.04.2021
Neben Regelungen zur Feststellung der AU per Videosprechstunde befasste sich der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) auch mit der digitalen AU-Bescheinigung. Zwischenzeitlich wurde deren Start vom 1. Januar 2021 auf den 1. Oktober 2021 verschoben.

IGeL-Monitor

17.03.2021
Eine nicht kommerzielle Plattform, der IGeL-Monitor, informiert im Internet über Nutzen und Nachteile von sogenannten individuellen Gesundheitsleistungen.

AOK-Gesundheitsnavigator

25.02.2021
Der AOK-Gesundheitsnavigator informiert noch umfassender u. a. über die Qualität von niedergelassenen Ärzten und Kliniken. Er ist werbefrei und hat keinen kommerziellen Hintergrund, die Nutzung ist kostenlos.

Elektronische Patientenakte (ePA) und eRezept

25.02.2021
Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet weiter voran. Mit dem Patientendaten-Schutz-Gesetz sind weitere Entwicklungen bei der ePA und dem eRezept vereinbart worden.

Stärkung der Vor-Ort-Apotheken

05.01.2021
Das Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken ist zu großen Teilen am 15. Dezember 2020 in Kraft getreten.

Rechengrößen in der Sozialversicherung 2021

01.01.2021
Am 1. Januar 2021 sind die neuen SV-Rechengrößen in Kraft getreten.

Änderungen bei Krankenkassenwahl ab 2021

15.12.2020
Zum 1. Januar 2021 gibt es Änderungen bei der Krankenkassenwahl. Sie betreffen neben einer kürzeren Bindungsfrist auch den elektronischen Datenaustausch.
Quelle: www.aok.de

Durchschnittlicher Zusatzbeitragssatz 2021 steigt auf 1,3 Prozent

11.11.2020
Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der GKV beträgt 2021 1,3 Prozent. Er ist ein wichtiger Faktor für die Haushaltsplanungen und für die Festlegung des individuellen Zusatzbeitragssatzes einer Krankenkasse.

Höhere Zuschüsse bei Zahnersatz ab 1. Oktober 2020

06.10.2020
Zum 1. Oktober 2020 haben sich die Zuschüsse zur Regelversorgung beim Zahnersatz erhöht.

Aktualisiertes Web-Portal der BGF-Koordinierungsstelle

29.07.2020
Die BGF-Koordinierungsstelle ist ein Gemeinschaftsangebot der gesetzlichen Krankenkassen und unterstützt Unternehmen beim Aufbau einer Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF). Ihr Informationsportal steht nun in überarbeiteter Version zur Verfügung.

Anpassungsfaktor für Entgeltersatzleistungen

14.07.2020
Der ab dem 1. Juli 2020 geltende Anpassungsfaktor für Entgeltersatzleistungen, wie z. B. das Krankengeld in der GKV, beträgt 1,0304.

Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz (GKV-FKG)

09.07.2020
Am 1. April 2020 ist das "Gesetz für einen fairen Kassenwettbewerb in der gesetzlichen Krankenversicherung" in großen Teilen in Kraft getreten. Neben der Weiterentwicklung des Finanzausgleichs soll es u. a. auch neue Verhaltensregeln für den Wettbewerb zwischen den Krankenkassen geben.

Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)

09.07.2020
Ziel des DVG ist eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovationen. Das Gesetz wurde am 18. Dezember 2019 veröffentlicht und ist zu großen Teilen am 19. Dezember 2019 in Kraft getreten.

MDK-Reformgesetz

28.01.2020
Das MDK-Reformgesetz vom 14. Dezember 2019 ist am 20. Dezember 2019 veröffentlicht worden. Die meisten Bestimmungen sind am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Neben organisatorischen Änderungen, die den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung betreffen, enthält es u. a. auch Neuregelungen für den Krankenhausbereich.

ALV-Beitragssatz sinkt auf 2,4 Prozent ab 1. Januar 2020

01.01.2020
Ab dem 1. Januar 2020 beträgt der ALV-Beitragssatz 2,4 Prozent.

RV-Beitragssatz auch 2020 unverändert

01.01.2020
Der RV-Beitragssatz beträgt wie im Vorjahr weiterhin 18,6 Prozent.

Rechengrößen 2020

01.01.2020
Die Rechengrößen 2020 stehen nun fest. Der Bundesrat hat der Verordnung über die Sozialversicherungs-Rechengrößen für das Jahr 2020 am 29. November 2019 zugestimmt. Die neuen Rechenwerte finden Sie hier.

Elektronische Meldung der Arbeitsunfähigkeit an den Arbeitgeber

28.11.2019
Ab dem Jahr 2022 sollen die Krankenkassen den Arbeitgebern auf Abruf elektronisch u. a. den Beginn und das Ende der Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers mitteilen.
Quelle: Drittes Bürokratieentlastungsgesetz

Terminservice- und Versorgungsgesetz – TSVG

14.05.2019
Am 11. Mai 2019 ist das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vom 6. Mai 2019 grundsätzlich in Kraft getreten. Durch das TSVG sollen gesetzlich Versicherte schneller als bisher einen Arzttermin bekommen. Außerdem sollen u. a. Versorgungsalternativen in strukturschwachen Gebieten geschaffen werden.

Aktualisiertes Hilfsmittelverzeichnis

28.02.2019
Das Hilfs- und Pflegehilfsmittelverzeichnis wurde grundlegend überarbeitet. Es umfasst ca. 32.500 Produkte.
Quelle: Auszug aus PM des GKV-Spitzenverbandes

GKV-Versichertenentlastungsgesetz in Kraft getreten

09.01.2019
Weite Teile des GKV-Versichertenentlastungsgesetzes sind am 15. Dezember 2018 in Kraft getreten. Es beinhaltet grundlegende Änderungen im Mitglieds- und Beitragsrecht der gesetzlichen Krankenversicherung. Die Wiedereinführung der paritätischen Finanzierung ab 2019 wird dabei die größte Breitenwirkung erzielen.