PDCA auf YouTube
Kundenlogin
Ihre Ansprechpartner
Ihre Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder zu Ihrer Bestellung und möchten sich direkt an uns wenden? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Telefon: 02642 931-333
>> Zum Kontaktformular

„Pflegerecht aktuell“
Sie möchten im Bereich Pflege jederzeit top-informiert sein? Neben Informationen zu aktuellen politischen Entwicklungen, schätzen Sie auch praktische Arbeitshilfen? Sie bevorzugen konzentrierte, anlassbezogene Fachinformationen? Dann sind Sie bei uns richtig: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter „Pflegerecht aktuell“ und überzeugen Sie sich von unserem Angebot.
Wissenswert

Übersicht Expertenstandards

08.02.2018 Die Implementierung des Expertenstandards "Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz" ist aktuell im Gespräch. Weitere Expertenstandards werden schon seit Jahren in der Pflege umgesetzt.

Überblick Heimgesetzgebung in den Bundesländern

30.01.2018 Seit dem 16. Dezember 2017 gibt es ein neues Heimgesetz in Bremen. Das Saarland hat bereits seit 5. Mai 2017 ein novelliertes Heimgesetz. Das nordrhein-westfälische Heimgesetz soll im laufenden Jahr reformiert werden. Wie sieht die Heimgesetzgebung in den Bundesländern insgesamt aus? Hier ein kurzer Überblick:

Errichtung von Pflegekammern in den einzelnen Bundesländern

25.01.2018 Auf Bundesebene zeigen sich Aktivitäten zur Errichtung einer Bundespflegekammer. Rheinland-Pfalz ist auf Länderebene bereits Vorreiter in Sachen Pflegekammer. Seit März 2016 ist die Kammer "arbeitsfähig". In Niedersachsen hat der Errichtungsausschuss im März 2017 die Arbeit aufgenommen und in Schleswig-Holstein ist die Wahl zur ersten Kammerversammlung voraussichtlich im März 2018. In Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen soll eine Befragung der Pflegenden über die Einführung einer beruflichen Interessenvertretung entscheiden. Bayern hat sich auch bereits festgelegt. Anstelle einer klassischen Pflegekammer gibt es dort eine freiwillige Interessenvertretung. In weiteren Bundesländern zeigen sich konkrete Initiativen, die sich auch für eine berufsständische Vertretung der Pflegeberufe engagieren. Informieren Sie sich darüber, wie weit diese Bemühungen bereits fortgeschritten sind.

1. Januar 2018: Höherer Pflegemindestlohn

10.01.2018 Zum 1. Januar 2018 wurde der Pflegemindestlohn für alle Beschäftigten in der Pflegebranche erhöht.

Umsetzung der vereinfachten Pflegedokumentation

09.11.2017 Knapp jede zweite Pflegeeinrichtung nahm im Sommer 2017 bereits an der bundesweiten Implementierung der neuen Pflegedokumentation teil, mit dem Ziel, in der ambulanten und stationären Pflege den Umfang der Pflegedokumentation deutlich zu reduzieren - ohne Abstriche bei der Aussagekraft. Seit April 2017 wird die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation auch im Bereich Kurzzeit- und Tagespflege sukzessive durchgeführt. Das Entbürokratisierungsprojekt wurde zum 1. November 2017 in die Verantwortung der Träger verbände überführt.

Qualitätsprüfungen in der Pflege

24.10.2017 Es wird voraussichtlich frühestens im Jahr 2019 ein neues Verfahren zur Prüfung der Pflegequalität im stationären Sektor geben, im ambulanten Sektor sogar erst im Jahr 2020.

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe

17.08.2017 Im Juni 2017 ist die neue Ausgabe des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe erschienen.

Personalausstattung in Pflegeheimen

09.08.2017 Die Verpflichtung zur Sicherstellung der vertraglich vereinbarten Personalausstattung in Pflegeheimen wird verschärft.

Begutachtungs-Richtlinen

02.08.2017 Seit dem 1. Januar 2017 sind die Begutachtungs-Richtlinien, vom 15. April 2016, bei der Feststellung von Pflegebedürftigkeit zu beachten. Mit Beschluss vom 31. März 2017 wurden die Richtlinien an das PSG III angepasst und in einigen Punkten redaktionell überarbeitet.

Aktualisierte ZQP-Datenbank über pflegerische Leitlinien und Standards

27.07.2017 Die Stiftung "Zentrum für Qualität in der Pflege" hat sein Online-Verzeichnis u. a. zu pflegerischen Leitlinien und Standards zur Verfügung umfassend aktualisiert.

    PDCA – Qualitätsmanagement in der Pflege

    Nachhaltige Prozessverbesserung und schlanke Dokumentation,
    2. Auflage

    Loseblattwerk mit Online-Kundenbereich (Abonnement)
    Artikel-Nr. 38800
    Loseblattwerk mit Online-Kundenbereich
    Format: 1 Ordner mit Register im Format DIN A4, ca. 660 Seiten Inhalt
    Stand: November 2017
    ISBN: 978-3-553-38800-9
    Aktualisierungen: Uneingeschränkter Online-Zugriff auf alle Arbeitshilfen, inkl. ca. 4-5 kostenpflichtige Nachtragslieferungen pro Jahr zum Preis von jeweils 59,90 Euro inkl. MwSt. und versandkostenfreier Zusendung im Inland.
    Verfügbarkeit: lieferbar
    Preisinformation: inkl. der gesetzlichen MwSt. und versandkostenfreier Zusendung im Inland.
    Preis: 159,00 €

    „PDCA machen wir schon“ oder „Wir wurden doch durch den MDK mit der Bestnote bewertet“, das ist es, was Ihnen gerade durch den Kopf geht.

    Ihr Qualitätsmanagement bildet das Rückgrat Ihrer Pflegeeinrichtung. Und diese verdient mehr als nur eine Note.

    Lassen Sie sich überraschen...

    Wie einfach Sie das Rückgrat Ihrer Pflegeeinrichtung nachhaltig stärken
     
    Integrieren Sie jetzt lediglich ein paar praxiserprobte „Mosaiksteine“ gezielt in Ihr jetziges Qualitätsmanagement und dann passiert das:

    • Reduzieren Sie den Verwaltungsaufwand deutlich.
    • Verschlanken Sie Ihre Dokumentation.
    • Haben Sie deutlich mehr Zeit und weniger Stress.
    • Heben Sie Ihre Einrichtung nachhaltig von den Mitbewerbern ab.

    Vorweg: Professionelles Qualitätsmanagement ist keine Einmalsache, sondern ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess.

    Und Sie tragen ein hohes Maß dazu bei, weil:

    Mit der Güte Ihres Qualitäts-Managements steht oder fällt das Ansehen Ihrer Pflegeeinrichtung.

    Geprägt wird das Image Ihrer Einrichtung sowohl von zufriedenen Heimbewohnern und deren Angehörigen als auch von Mitarbeitern und Lieferanten. Sie machen Mund-zu-Mund-Werbung. Im positiven und im negativen Sinne.

    Externe Prüfungen durch den MDK oder die Heimaufsicht bzw. durch einen QM-Dienstleister sind bisher das einzige Instrument, wie Sie Ihr eigenes Qualitätsniveau reflektieren. Und zwar über alle Bereiche Ihrer Einrichtung hinweg.

    Das Ergebnis:
    Sie wissen nie genau, wo Sie stehen. Sie hatten bisher kein zuverlässiges Instrument – bis heute, denn es gibt „PDCA – Qualitätsmanagement in der Pflege“. Mit PDCA verbessern Sie nachhaltig Ihre Prozesse und verschlanken Ihre Dokumentation. Dabei wissen Sie, was, wann, wie zu tun ist. Und haben stets die Kontrolle über alle Schritte. PDCA bedeutet Plan (planen), Do (tun), Check (kontrollieren), Act (umsetzen) und beschreibt das immerwährende Kreislaufverhalten von planen, handeln, kontrollieren und reagieren. So erreichen Sie ein immer höheres Qualitätsniveau bezüglich Effizienz sowie Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.

    So bringen Sie Ihr Qualitätsmanagement mit wenigen Handgriffen auf ein höheres Niveau

    „PDCA – Qualitätsmanagement in der Pflege“ unterstützt Sie beim strategischen Qualitätsmanagement und versetzt Sie in die Lage, vorausschauend zu handeln.

    Und das geht so: Sie analysieren Ihr bestehendes Qualitätsniveau, identifizieren Stärken und Schwächen und optimieren. Und das alles in überschaubaren Teilprozessen. Sie behalten in jeder Situation den Überblick. Dadurch erreichen Sie sicher, Schritt-für-Schritt, Ihre strategischen Ziele auf hohem Qualitätsniveau.

    Für Sie bedeutet das, Sie wissen ab sofort immer genau, wo Sie stehen. Und schaffen Transparenz.

    Doch Sie ziehen noch weitere Vorteile aus „PDCA - Qualitätsmanagement in der Pflege“, denn...

    ...motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind ein wichtiger Ausdruck einer vernünftigen QM-Strategie. Wenn sich Ihre Mitarbeiter anerkannt fühlen, werden sie sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren. Sie sind engagiert und zufrieden. Außerdem liefern sie Ihnen wertvolle Informationen von der „Front“.
    Vor allem wird sich die Fluktuation in Grenzen halten. Zufriedenes Personal steckt die ohnehin hohe Belastung in der Altenpflege einfacher weg.
    Insgesamt steigern Sie durch motivierte Mitarbeiter die Effizienz und optimieren die Kosten.

    „PDCA – Qualitätsmanagement in der Pflege“ ist systematisch aufgebaut und vereinfacht Ihre Arbeitsabläufe deutlich

    • Das Werk orientiert sich an Best-Practice-Beispielen. Das heißt, Sie müssen nicht alles mühsam selbst entwickeln, denn es gibt fix und fertige Lösungen.
    • Das Werk enthält ein umfassendes Set an Arbeitshilfen, das Sie im passwortgeschützten Onlinebereich auf unserer Internetseite downloaden können.
    • Zu allen Prozessen, die nach dem PDCA-Schema strukturiert sind, gibt es sämtliche QM-Dokumente, die Ihre Einrichtung führen sollte, als offene Office-Dateien zum uneingeschränkten Verwenden.
    • Sie finden Hilfen, zum Beispiel kompakte Informationsbausteine und Umsetzungsleitfäden. Nutzen Sie diese und Sie verkaufen Ihre QM-Aufgaben intelligent und überzeugend. Und Sie gewinnen die Kollegen zur engagierten Mitarbeit.
    • Sämtliche Fachinformationen sind leicht verständlich. Ohne Anglizismen, ohne Fremdwörter oder branchenfremde Fachbegriffe. Sondern in einer bildlichen Sprache, einfachen Formulierungen und Beispielen aus der Pflegepraxis.

    Sie werden überrascht sein, welche wertvollen QM-Tipps Sie bereits während der 14-tägigen Gratis-Testphase erhalten. Vor allem ist das leidige Suchen im Internet ab jetzt überflüssig. Und auch die staubtrocknen Lehrbücher mit komplizierten Abhandlungen dürfen Sie ab sofort getrost vergessen. „PDCA - Qualitätsmanagement in der Pflege“ vereint hochwertiges Praxiswissen leicht verständlich. Entdecken Sie die vielen Möglichkeiten, wie Sie bereits innerhalb dieser 14 Tage Ihr QM deutlich verbessern und testen Sie „PDCA - Qualitätsmanagement in der Pflege“ völlig gratis.