Ulrich Buschermöhle

beschäftigt sich seit 1985 mit sozialversicherungsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten internationaler Personaltransfers. Bevor er zu PricewaterhouseCoopers wechselte, um dort das Competence Center „Social Security“ zu leiten, war er mehrere Jahre bei der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung – Ausland (DVKA) und anderen Sozialversicherungsträgern beschäftigt. Ulrich Buschermöhle ist als Rentenberater gerichtlich zugelassen und als Autor sowie als Referent u. a. für die Bundessteuerberaterkammer zu diesem Thema tätig. Daneben hat er einen Lehrauftrag an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster im Rahmen des Masterstudiengangs Arbeitsrecht.

Bernd Christl

ist seit vielen Jahren beim GKV-Spitzenverband, DVKA für die Umsetzung des über- und zwischenstaatlichen Rechts im Bereich der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung mitverantwortlich. Er wirkte bei zahlreichen Sachverständigengesprächen und in Fachgremien mit und leitete jahrelang den Bereich Kommunikation, Information, Leistungsaushilfe, Verwaltungshilfe und Schadenersatz. Er unterrichtete Krankenkassenmitarbeiter im Rahmen von Schulungen in nahezu allen Bereichen des über- und zwischenstaatlichen Krankenversicherungsrechts. Seit 2013 ist er Leiter der Nationalen Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung. Darüber hinaus ist er seit Jahren als Rentenberater für den Sachbereich Kranken- und Pflegeversicherung sowie über- und zwischenstaatliches Sozialversicherungsrecht tätig.

Ola Hebrant

ist seit 2003 bei der Deutschen Rentenversicherung Bund als Jurist beschäftigt, leitete dort ein Dezernat der Auslandsabteilung, bevor er als Referent im Grundsatzreferat Internationales Sozialrecht seine Arbeit aufnahm. Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe Zwischenstaatliches Sozialversicherungsrecht (AGZWSR) bei der Deutschen Rentenversicherung.