10.11.2022 - GKV: Krankenhausrecht 2023

Personalbemessung und Tagesbehandlungen in Krankenhäusern sind zwei Schlagwörter, die im Bereich „Krankenhausrecht“ zurzeit kontrovers diskutiert werden.

 

So wurde vorgeschlagen, dass Krankenhäuser im Einvernehmen mit den Patienten sämtliche bislang vollstationär erbrachten Behandlungen als Tagesbehandlungen durchführen können, soweit dies medizinisch vertretbar ist. Damit hätten Krankenhäuser die Möglichkeit, ohne vorherige Beantragung bzw. Genehmigung einer Tagesklinik potenziell sämtliche Behandlungen auch als Tagesbehandlungen durchzuführen.

 

Ein Argument für die Einführung einer solchen Tagesbehandlung ist die Annahme einer Kostenersparnis durch den Wegfall der nächtlichen Betreuung der Patienten. Dies wiederum würde Pflegekräfte – gerade im Nachtdienst – entlasten.

Ob es tatsächlich zur Umsetzung dieses Vorschlages kommt, wird sich zeigen.

 

Sie benötigen rechtssichere und aktuelle Informationen für das gesamte Krankenhausrecht (Planung, Finanzierung und Abrechnung)?


Dann empfehlen wir Ihnen die bewährte Broschüre des AOK-Verlags „Krankenhausrecht des Bundes 2023“ mit allen wichtigen, ab dem 1. Januar 2023 geltenden Gesetzes- und Vereinbarungstexten.