Fachinformationen im AOK-Verlag

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir begrüßen Sie im Bereich Fachinformationen des AOK-Verlags. Alles Wissenswerte und Aktuelle rund um die Themenbereiche
haben wir transparent und verständlich für Sie aufbereitet. Informationen und Lösungen, die Sie in Ihrem täglichen Aufgabenbereich optimal unterstützen.
  • Sie sind in einer stationären Altenpflegeeinrichtung verantwortlich für die Mitarbeiter-Schulungen?
  • Sie möchten die Teilnehmer mit spannenden, abwechslungsreichen Schulungen begeistern?
  • Sie wollen Ihre Präsentationen in minimaler Vorbereitungszeit professionell gestalten?

Kein langes Stöbern in Büchern oder im Internet. Top-aktuelle und fachkompetente Unterlagen sowie Dateien liefert Ihnen die Pflege-Mediathek.
Gesetzliche Krankenversicherung
Wissenswert

Rechengrößen 2018

15.11.2017
Die Verordnung über die Sozialversicherungs-Rechengrößen für das Jahr 2018 wurde vom Bundesrat am 3. November 2017 beschlossen. Die neuen Rechenwerte finden Sie hier.

Durchschnittlicher Zusatzbeitragssatz 2018 beträgt 1,0 Prozent

08.11.2017
Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz 2018 sinkt auf 1,0 Prozent. Er ist ein wichtiger Faktor für die Haushaltsplanungen und für die Festlegung des individuellen Zusatzbeitragssatzes einer Krankenkasse.

Entlassmanagement

30.10.2017
Seit dem 1. Oktober 2017 sind Krankenhäuser verpflichtet, ihren Patienten ein standardisiertes Entlassmanagement anzubieten.

Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen 2018

02.10.2017
Am 1. Januar 2018 treten für Krankenkassen bedeutsame Änderungen des SGB IX in Kraft.

Häusliche Krankenpflege

26.07.2017
Seit dem 2. Juni 2017 ist für Palliativpatienten die Symptomkontrolle im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege verordnungsfähig.
Krankenhaus
Wissenswert

DRG-Katalog und PEPP-Entgeltkatalog 2018 beschlossen

25.10.2017
Die Verhandlungspartner, der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), haben sich auf die Krankenhausentgeltkataloge 2018 geeinigt.

Pflegepersonaluntergrenzen

25.07.2017
Mit dem Gesetz zur Modernisierung der epidemiologischen Überwachung übertragbarer Krankheiten werden Pflegepersonaluntergrenzen eingeführt und der Pflegezuschlag wird erhöht.

Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen

20.07.2017
Das "Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen" (PsychVVG) wurde am 23. Dezember 2016 verkündet. Es sieht vor, das pauschalisierende Entgeltsystem für Leistungen psychiatrischer und psychosomatischer Einrichtungen (Psych-Entgeltsystem) weiterzuentwickeln. Das Gesetz ist zum überwiegenden Teil am 1. Januar 2017 in Kraft getreten. Einige Regelungen wurden rückwirkend wirksam.

DRG-System 2017 beschlossen

27.10.2016
Die Verhandlungspartner, der GKV-Spitzenverband, die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), haben sich auf den DRG-Fallpauschalenkatalog für 2017 sowie die dazugehörigen Abrechnungsbestimmungen geeinigt.

PEPP-Katalolog 2017 vereinbart

26.10.2016
Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben den PEPP-Entgeltkatalog 2017 beschlossen.
Quelle: GKV-Spitzenverband
Pflege
Wissenswert

Errichtung von Pflegekammern in den einzelnen Bundesländern

15.11.2017
Auf Bundesebene zeigen sich Aktivitäten zur Errichtung einer Bundespflegekammer. Rheinland-Pfalz ist auf Länderebene bereits Vorreiter in Sachen Pflegekammer. Seit März 2016 ist die Kammer "arbeitsfähig". In Niedersachsen hat der Errichtungsausschuss im März 2017 die Arbeit aufgenommen und in Schleswig-Holstein läuft die Registrierung der künftigen Kammermitglieder. In Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen soll eine Befragung der Pflegenden über die Einführung einer beruflichen Interessenvertretung entscheiden. In Hessen läuft derzeit eine Online-Petition zur Errichtung einer Pflegekammer. Bayern hat sich auch bereits festgelegt. Anstelle einer klassischen Pflegekammer gibt es dort eine freiwillige Interessenvertretung. In weiteren Bundesländern zeigen sich konkrete Initiativen, die sich auch für eine berufsständische Vertretung der Pflegeberufe engagieren. Informieren Sie sich darüber, wie weit diese Bemühungen bereits fortgeschritten sind.

Umsetzung der vereinfachten Pflegedokumentation

09.11.2017
Knapp jede zweite Pflegeeinrichtung nahm im Sommer 2017 bereits an der bundesweiten Implementierung der neuen Pflegedokumentation teil, mit dem Ziel, in der ambulanten und stationären Pflege den Umfang der Pflegedokumentation deutlich zu reduzieren - ohne Abstriche bei der Aussagekraft. Seit April 2017 wird die Entbürokratisierung der Pflegedokumentation auch im Bereich Kurzzeit- und Tagespflege sukzessive durchgeführt. Das Entbürokratisierungsprojekt wurde zum 1. November 2017 in die Verantwortung der Träger verbände überführt.

Überblick Heimgesetzgebung in den Bundesländern

08.11.2017
Seit dem 5. Mai 2017 hat das Saarland ein novelliertes Heimgesetz. In Nordrhein-Westfalen denkt die neue Landesregierung über eine Änderung des Alten- und Pflegegesetzes nach. In Bremen zeichnen sich auch Änderungen des Landesheimgesetzes ab. Wie sieht die Heimgesetzgebung in den Bundesländern insgesamt aus? Hier ein kurzer Überblick:

Qualitätsprüfungen in der Pflege

24.10.2017
Es wird voraussichtlich frühestens im Jahr 2019 ein neues Verfahren zur Prüfung der Pflegequalität im stationären Sektor geben, im ambulanten Sektor sogar erst im Jahr 2020.

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe

17.08.2017
Im Juni 2017 ist die neue Ausgabe des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe erschienen.
Newsletter "Pflegerecht aktuell"
Sie möchten jederzeit über aktuelle Rechtsthemen aus dem Bereich Pflege top-informiert sein? Neben Informationen zu aktuellen politischen Entwicklungen, schätzen Sie auch praktische Arbeitshilfen? Sie bevorzugen konzentrierte, anlassbezogene Fachinformationen? Dann sind Sie bei uns richtig: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und überzeugen Sie sich von unserem Angebot.
Soziale Sicherheit International
Wissenswert

Neues deutsch-indisches Abkommen in Kraft

02.10.2017
Am 1. Mai 2017 ist ein neues Abkommen über soziale Sicherheit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Indien in Kraft getreten.

Länderspezifische Informationen

20.07.2017
Hier finden Sie eine umfangreiche Datenbank der Europäischen Kommission.

EESSI: Öffentliches Verzeichnis der europäischen Institutionen der Sozialen Sicherheit

20.07.2017
Hier finden Sie ein umfangreiches Verzeichnis wichtiger Institutionen aus dem Bereich der Sozialen Sicherheit

Deutsch-moldauisches Abkommen über soziale Sicherheit

20.07.2017
Das deutsch-moldauische Abkommen für soziale Sicherheit ist unterzeichnet, allerdings noch nicht ratifiziert und damit noch nicht in Kraft. Es bezieht sich auf die Bereiche Renten- und Unfallversicherung.

Neue Arbeitnehmer-Entsenderichtlinie

11.08.2016
Die Europäische Kommission hält an ihrem Vorschlag für eine Neuregelung der Entsenderichtlinie fest.
Quelle: PM der Europäischen Kommission
Datenschutz
Wissenswert

Kostenloser Newsletter „Datenschutz im Blick“

15.03.2016
Fast täglich finden sich Meldungen zum Thema „Datenschutz“ in den Medien. Wie behalten Sie den Überblick bei dieser Informationsflut? Wenn Sie sich über aktuelle Themen im Bereich Datenschutz zeitnah informieren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren für Sie kostenlosen Newsletter „Datenschutz im Blick“.
Quelle: AOK-Verlag GmbH
Newsletter "Datenschutz im Blick"
Fast täglich finden sich Meldungen zum Thema Datenschutz in den Medien. Wie behalten Sie den Überblick bei dieser Informationsflut? Wenn Sie sich über aktuelle Themen im Bereich Datenschutz zeitnah informieren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren für Sie kostenlosen Newsletter „Datenschutz im Blick“.